Mein Experiment mit Weight Watchers

Mein Experiment mit Weight Watchers

Zugegeben, einige werden sich jetzt sicher fragen: „Warum macht die Weight Watchers? Die ist doch dünn.“ Jain. Natürlich geht es bei dem Programm auch ums Abnehmen, aber ich habe auch ein ganz anderes Ziel. Ich erzähle euch heute ein bisschen was über meine Gründe, mit Weight Watchers anzufangen, meine Geschichte und meine Wünsche und Hoffnungen an dieses Experiment. Continue reading „Mein Experiment mit Weight Watchers“

Untitled Story #4

Untitled Story #4

„Warum liebt mich denn nur keiner…“, weinte die kleine Paula, als sie mal wieder nach einem Streit mit ihren Eltern wütend in ihr Zimmer gestapft ist. „Warum verstehen sie mich nur nicht, ich bin nicht so schlecht wie sie immer sagen, aber trotzdem beschimpfen sie mich so.„, dachte Paula. Sie hatte wie fast jeden Tag Streit mit ihren Eltern. Was der eigentliche Grund oder Auslöser war, wusste sie gar nicht mehr. Continue reading „Untitled Story #4“

Pfirsichsalat mit gebratener Hähnchenbrust und Süßkartoffelpommes (WW)

Pfirsichsalat mit gebratener Hähnchenbrust und Süßkartoffelpommes (WW)

Heute habe ich ein leckeres Rezept für einen sommerlichen Pfirsichsalat mit Hähnchenbruststreifen für euch. Gefunden habe ich dieses in den Weight Watchers Rezepten. Aber da ich immer eine Beilage dazu brauche, habe ich mich für Süßkartoffelpommes entschieden. Natürlich habe ich auch auf die Punkte geachtet. 😉

Continue reading „Pfirsichsalat mit gebratener Hähnchenbrust und Süßkartoffelpommes (WW)“

Das einsame Schaf

Das einsame Schaf

*Jeden Morgen in aller Frühe wurden die Schafe aus ihrem Stall geschickt. Alle waren fröhlich, bis auf eins.

Es stand immer alleine in der Ecke und hielt sich von den anderen Schafen fern. Diese liefen um die Wette, sprangen fröhlich über Zäune oder sangen lustige Lieder. Doch das eine Schäfchen wollte all das nicht machen. Wozu auch? Er würde sowieso nie richtig dazugehören. Es würde für immer das kleine Schaf mit dem schwarzen Fell sein, unter hunderten von anderen Schäfchen.“Ey du da, du bist ja gar nicht wie wir!“

„Ein schwarzes Schaf, das bringt bestimmt Unglück!“

Nein, solche Sätze wollte sich das kleine Schaf nicht mehr anhören, das machte es nur noch trauriger. Eines Tages bekamen sie Zuwachs. 5 neue Schafe hatte der Bauer gekauft. Sie waren normal wie alle anderen, also würde sich nicht viel für das Schäfchen ändern. Doch da kam eine wunderschöne Schafdame auf ihn zu und fragte: „Wieso spielst du nicht mit den anderen?“ „Guck mich doch an, ich passe nicht zu denen.“

„Na und? Du bist genauso ein Schaf wie alle anderen, nur mit einer anderen, besonderen Farbe!“

„Ich will aber nicht besonders sein. Ich will sein wie alle anderen!“

„Wieso das denn?“

„Keiner zählt schwarze Schäfchen vor dem einschlafen…“

Die Schafdame lachte. „Also ich schon.“

„Wirklich?“

„Ja klar, normale Schafe zu zählen ist doch langweilig. Schwarze sind selten und einzigartig!“

Das kleine Schäfchen fühlte sich auf einmal ganz stolz.

„Ja, das bin ich, einzigartig. Keins hier sieht so aus wie ich.“, sagte es und strahlte.

Am nächsten Morgen in aller Frühe wurden die Schafe aus ihrem Stall geschickt.

Alle waren fröhlich. Alle waren weiß, bis auf eins: Das war einzigartig.

*Der Text entstand in einem Workshop für „Kreatives Schreiben“ aus dem Jahr 2013. Der Titel und die ersten zwei Sätze wurden vorgegeben.

Bild: Alexas_Fotos (Pixabay)