Untitled Story #5

Ich liege im Bett. Draußen läuft Musik. Die gleiche Musik, wie damals. Damals, als wir noch zusammen glücklich waren. Wir tanzten zu dieser Musik. An Karneval. Bei dir im Zimmer. Wir sangen, verarschten Leute bei ICQ, tranken selbst gemachten Sex on the Beach und waren glücklich zusammen. Wir hatten uns.

Diese Musik erinnert mich an dich. Unsere gemeinsame Zeit. Und ich komme nicht umhin mich zu fragen, ob das echt war. Kein Monat verging, als du mich hintergangen hast. So tief, so skrupellos und so kalt. Niemals zuvor hatte mich ein Mensch so betrogen, wie du es tatest. Und doch, bliebst du nicht der letzte.

Ich weiß nicht, wie ein Mensch zu so etwas in der Lage sein kann. Jung, naiv, hoffnungslos verliebt. Aber das sind nur die von mir erfundenen Gründe, so etwas zu erklären.

Wir waren so glücklich. Zusammen. Miteinander. Bei dir. Bei mir. Draußen. Mit anderen. Wir waren wir.

Skandal im Sperrbezirk„, tönt es von draußen in mein Zimmer hinein. Ich werde in die Vergangenheit gerissen und kann mich nicht wehren. Ein Lied nach dem anderen. Und ich muss an dich denken. An uns. Unsere gemeinsame Zeit.

Hello Again„. Ich weiß nicht, wie es sein würde, dir wieder gegenüber zu treten. Deswegen meide ich den Ort, wo die Musik herkommt. Auch nach so vielen Jahren bin ich noch nicht soweit, mich dir zu stellen. Du hast mir mein Herz gebrochen. Mir etwas genommen. Mich zerrissen. Mir sehr weh getan. Mir den Glaube an etwas sehr wichtiges im Leben genommen.

Den ganzen Abend werde ich an alles erinnert. Lied für Lied. Alle hörten wir zusammen und genossen unser Leben.

Ich sehe uns heute noch zusammen. Ganz ehrlich, ich denke uns würde es heute noch geben. Aber du hast es kaputt gemacht. Weggeschmissen. Mich weggeschmissen. Verzeihen werde ich dir das nie. Du hast mir etwas genommen.

Wir waren Freundinnen. Wir waren füreinander da. Und von heute auf morgen hast du meine kleine Welt auf den Kopf gestellt. Zerbrochen. Mich für einen Mann verlassen. Mich für meinen Mann verlassen. Der dir genauso weh tat, wie mir. Ich hoffe, die wenigen Minuten waren es wert.

3 Kommentare zu „Untitled Story #5

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s