Datingkolumne #2

Datingkolumne #2

Ich wurde zu diesem Date gedrängt. Aber hätte ich es wirklich nicht gewollt, wäre dieses spontane Treffen auch nicht zustande gekommen. Ich wollte es. Ich bin unspontan, das war das Einzige, was mich hatte zögern lassen. Mein perfektes Date-Outfit lag zuhause, ich hatte keinen Schmuck mit. Normalerweise mache ich mir Locken, auch das ging nicht ohne Lockenstab. Zum Glück hatte ich die Kontaktlinsen dabei, sonst hätte ich dieses Date vehement verhindert.

Die Klamotten-Auswahl war dürftig. Ich hatte nur die schwarze Jeans (zum Glück meine momentane Lieblingsjeans) und den weiß-gepunkteten Pullover zur Verfügung. Eigentlich war das ja zu warm. Aber was sollte ich machen, ich hatte kein passendes T-Shirt dabei. Vollgepackt mit zwei Jacken und einem fast überquellenden Koffer machte ich mich auf den Weg zum Bahnhof. Es war mehr als unpraktisch. Vor allem, weil ich mich immer so ungeschickt mit Gepäck anstellte. Und wenn ich dann noch nervös war, konnte das ja nur schief gehen. Weiterlesen „Datingkolumne #2“

Unillusional Love

Unillusional Love

Ich warte auf den einen Menschen, der mir den Boden unter den Füßen wegreißt. Der mich in seinen Bann zieht. Verzaubert. Und einnimmt. Ich warte auf den Moment, wo die Angst von mir abfällt und ich weiß, was das Richtige ist. Ich warte darauf, genau das zu fühlen. Mich zu verlieben. Ohne Wenn und Aber. Ohne ein vielleicht. Ohne Zweifel. Ohne Reue. Ohne Angst. Ohne Aber. Mit Herzklopfen, Schmetterlingen, weichen Knien. Mit Herzchen und Blümchen. Mit Gewissheit. Mit Sicherheit. Mit dem richtigen Gefühl. Mit dir.

Exklusivität in Zeiten der unendlichen Möglichkeiten

Exklusivität in Zeiten der unendlichen Möglichkeiten

Wir leben im 21. Jahrhundert. Heute kann man sich in zwei Minuten verheiraten lassen, seinen nächsten Partner mit einem Wisch nach rechts kennenlernen, sich alles mögliche bis zur Haustür liefern lassen und dies auch noch mit Zahlpause in Raten abzahlen. Wer etwas kaufen will, hat eine unendliche Auswahl, es stehen zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung, sodass wir gar nicht mehr in der Lage sind, zu entscheiden. Lieber dies, oder lieber das? Lieber von diesem Anbieter, oder doch besser von dem Anderen?

Die Auswahl und die Möglichkeiten sind vielfältig. Sind wir also überhaupt noch in der Lage, das was wir wirklich wollen zu erkennen und uns auch genau dafür mit voller Überzeugung zu entscheiden? Weiterlesen „Exklusivität in Zeiten der unendlichen Möglichkeiten“

Don’t you wanna come with me?

Don’t you wanna come with me?

Don’t you wanna come with me?
Don’t you wanna feel my bones on your bones?
It’s only natural

Die Killers haben es bereits 2006 schön treffend formuliert: „Willst du mit mir zusammen kommen? Es ist nur natürlich.

Im Idealfall kommen beim Sex natürlich beide. Aber seien wir mal ehrlich: Meistens geht die Frau doch leer aus. So ist das beim Sex. Mittlerweile gibt es dafür sogar einen Ausdruck: Orgasm Gap. Weiterlesen „Don’t you wanna come with me?“