Meine ehrliche und persönliche Erfahrung mit der Pille danach

Meine ehrliche und persönliche Erfahrung mit der Pille danach

Die Pille danach ist dafür gedacht, nach einer Verhütungspanne eine ungewollte Schwangerschaft zu verhindern. Ich war bereits zweimal in dieser Situation. Mit zwei verschiedenen Männern. Ich erzähle euch heute von meinen persönlichen Erfahrungen mit der Pille danach.

Dieser Beitrag ist subjektiv und ersetzt in keinem Fall einen Besuch beim Gynäkologen oder der Apotheke. Hier geht es nur um meine eigenen Erfahrungen. Ehrlich und vollkommen ungeschönt.

Am meisten interessiert euch sicherlich, wie es dazu gekommen ist. Daher fange ich damit auch an. Ich erzähle euch meine zwei Geschichten. Danach erläutere ich etwas zur Pille danach allgemein, teile meine Gefühle und Gedanken dazu mit euch und ganz zum Schluss gebe ich den Männern noch ein paar Tipps und Hinweise mit auf den Weg, wie sie mit der Situation am besten umgehen sollten.

Weiterlesen „Meine ehrliche und persönliche Erfahrung mit der Pille danach“

Tinderstories: Date vor dem Standesamt

Tinderstories: Date vor dem Standesamt

„Hey Sabrina. Wir haben ein Match. Gemäß der geänderten AGBs müssen wir jetzt heiraten. Schaffst du es heute? :D“
„Ich könnte es morgen einrichten, aber das darf nicht zu viel Zeit in Anspruch nehmen ;)“
„Naja, ein langer Kuss muss schon drin sein :P“
„Dafür nehme ich mir sicherlich die Zeit. Sofern er gut ist.“
„Na das wirst du sehr schnell merken“
„Dann bleib ich vielleicht sogar für einen zweiten“
„Na eventuell lässt du mich gar nicht mehr los“
„Wenn, dann lässt du mich nicht gehen, weil du nicht genug bekommst ;)“
„Na dann lass uns doch schon vorher mal testen“
„Steht das so in den AGB’s?“
„Klar, was denkst du denn“
„Gegen AGBs komm ich nicht an, dann muss das wohl sein.“
„Na dann, lass uns daten!“ Weiterlesen „Tinderstories: Date vor dem Standesamt“

Phubbing: Der schleichende Beziehungskiller

Phubbing: Der schleichende Beziehungskiller

Ich schreibe nur schnell zurück!“ „Ich guck nur mal grad was nach!“ „Ich muss mir nur noch etwas notieren.„. Solche und viele andere Sätze haben längst Alltag in unseren Beziehungen gefunden. „Nur mal schnell“ ist die Rechtfertigung für das Unterbrechen einer Unterhaltung, einer Unternehmung oder des gemeinsamen Abends. Wissenschaftler haben dafür mittlerweile einen Begriff erfunden: Phubbing.

Phubbing bezeichnet man das immer häufiger auftretende Phänomen, dass wir lieber auf unser Handy gucken, als uns mit unserem Partner zu beschäftigen. Das Wort setzt sich aus „Phone“ und „to snub“ (engl. „vor den Kopf stoßen“) zusammen.

Forschen fanden heraus, dass dieses Phänomen sogar unsere Beziehung gefährden oder gar zerstören kann.

Weiterlesen „Phubbing: Der schleichende Beziehungskiller“

Geschichten über das Leben mit Single-Freunden

Geschichten über das Leben mit Single-Freunden

Sicherlich war jeder bereits in dieser Situation: Du bist in einer Beziehung, deine engsten Freunde nicht. Das muss nicht zwangsläufig problematisch sein. Aber es verändert etwas. Und das manchmal nicht nur innerhalb der Freundschaft, sondern auch in der Beziehung.

Heute habe ich drei Stories für euch zum Thema „Wie ist es, als Vergebener mit einem Single-Freund auszugehen?“. Eine der Stories ist 1:1 so passiert. Die anderen haben etwas künstlerische Freiheit, haben aber dennoch so ähnlich stattgefunden.

Und: Ich-Perspektive bedeutet nicht immer gleich „ich“ 😉

Weiterlesen „Geschichten über das Leben mit Single-Freunden“

„Ich liebe dich“ – drei kleine Worte, große Bedeutung?

„Ich liebe dich“ – drei kleine Worte, große Bedeutung?

Ich liebe dich.“ Dies ist sicherlich der Satz, den man mit am häufigsten hört. Aber bedeutet er auch immer das, was wir uns dadrunter vorstellen? Weshalb hat dieser kleine Satz, so eine gefühlt große Bedeutung? Und wann ist der richtige Zeitpunkt, dies unserem Partner mitzuteilen?

Unterschiedliche Verwendung der Worte „Ich liebe dich“

Heutzutage werden diese kleinen drei Worte viel zu oberflächlich verwendet. Man hört sie an jeder Ecke, jeder sagt es gefühlt zu jedem. In Amerika zum Beispiel sagt man sogar zu seinem Hund „I Love You“, zur besten Freundin oder dem Postboten. Während in amerikanischen Filmen und Serien immer ein großer Aufriss um diese Worte gemacht wird, werden sie im Alltag doch viel zu häufig ge- und missbraucht.

Man denke nur an Leonard & Penny in Big Bang Theory. Charlie wollte Chelsea direkt heiraten, weil sie seine Worte nicht erwiderte. Bei Sex and the City war eine Beziehung erst wirklich ernst, nachdem diese Worte gesagt wurden. Dean verließ Rory, weil sie nur „Danke“ sagte. Und auch Ross & Rachel machten eine halbwegs große Sache daraus. Weiterlesen „„Ich liebe dich“ – drei kleine Worte, große Bedeutung?“