Untitled Story #6

[…] Es gab doch auch schöne Zeiten, oder? Wie damals, als wir zusammen im Urlaub waren. Wir flogen mehrere Stunden und ich war furchtbar aufgeregt. Er nahm meine Hand und drückte sie ganz fest.„Alles wird gut, mein Schatz. Du brauchst keine Angst haben.“ Seine Hand fühlte sich so warm und geborgen an. Das bräuchte ich jetzt auch. Aber er hatte Recht. Mir gefiel das Fliegen sogar. Es war wundervoll. Wie der gesamte Urlaub. Ich weiß noch, wie ich meine Füße im warmen Sandstrand verbarg, die Muscheln an den Zehen fühlte, es war so ein wohltuendes Gefühl auf meiner Haut. Das Meeresrauschen in den Ohren, der Duft des salzigen Wassers in meiner Nase – es war wunderbar. Türkisblaues, klares, seichtes Wasser. Ich hatte das Gefühl einer Unendlichkeit und es zählte nur dieser Augenblick für mich. Der Moment der Sehnsucht nach mehr, die warme Luft um mich herum und auf meiner Haut, der sanfte Sand unter meinen Füßen und vor mir die unendliche Weite des Meeres. […]

Bild: adamkontor (Pixabay)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s