Zeit.

Zeit ist unendlich. Vergänglich. Kurz. Lang. Nicht zu greifen. Völlig unterschätzt. Nicht messbar. Nicht Planbar. Eine Sekunde, wie eine Unendlichkeit. Eine Stunde, so schnell vergänglich. Minuten wie Stunden. Unendlich, und doch vergänglich.

Zeit ist planbar. Und dann wieder nicht. Manche Pläne sind zeitlos, manche brauchen zu viel davon. Die Zukunft ist weit weg und doch so nah. Wie viel Zeit ist hierfür noch da? Wir stecken fest und lassen los, wir sind da und doch wieder nicht.

Zeit ist so schnell vorbei. Und manchmal dauert sie doch ewig. Unendlich lange, bis wir jemanden wiedersehen. Unfassbar kurz die Momente mit ihm.

Die Zeit macht tolle Menschen, wenn sie aufwachsen. Die Zeit nimmt uns tolle Menschen, wenn sie sterben. Es ist nie genug da und doch war es am Ende sehr viel.

Der Sekundenzeiger steht nie still. Die Zeit steht nie still. Die Zeit verfliegt. Die Zeit wartet nicht auf einen. Nun ist schon wieder eine Minute vorbei. Und was haben wir getan? Haben wir sie genutzt? Haben wir an der Vergangenheit festgehalten? Waren wir in dieser einen Minute glücklich?

Geht es nicht genau darum? So oft es geht, Glück zu empfinden? Die Zeit vergeht so schnell. Warum Minuten oder Sekunden damit vergeuden, nicht glücklich zu sein?

Wir verbringen zu viel Zeit mit Ärger. Mit Leuten, die uns nicht gut tun. Mit Warten. Mit Ungeduld. Mit Hass. Mit der nicht veränderbaren Vergangenheit. Mit Banalitäten. Mit Unglück. Mit Hetzerei. Mit Beleidigungen. Mit Ungerechtigkeit. Mit Nichtigkeiten.

Wir sollten viel mehr das tun, was uns Glück empfinden lässt. Freude. Zuversicht. Hoffnung. Zeit mit Menschen verbringen, die einem genau das geben. Mit denen man schweigen kann. Mit denen man sich nicht unwohl fühlt. Mit denen wir uns zuhause fühlen. Mit denen wir lachen können. Bei denen wir wir selbst sein können.

Warum schlagen wir uns immer wieder mit den falschen Menschen um? Mit der Vergangenheit? Mit den Problemen? Warum können wir Menschen nicht einfach glücklich sein? Die Zeit, die uns hier im Leben bleibt, nutzen? Nutzen für Glück. Für echte Freunde. Echte Liebe. Echte Gefühle. Anstatt zu Lügen. Anstatt Gefühle vorzuspielen, weil es sich eben so gehört. Anstatt Zeit für Menschen zu opfern, denen wir gar nicht wichtig sind.

Die Gesellschaft, „alle“, haben aus uns was schlechtes gemacht. Man tut etwas, weil es „alle“ tun. Weil es sich so gehört. Ob wir damit glücklich sind oder nicht, ist egal. Wir vergeuden unsere Zeit damit, es allen anderen Recht zu machen. Wofür?

Das höchste Gut ist Glück. Das sagte bereits Aristoteles. Glück ist das einzige, wonach wir Menschen streben sollten. Inneres Glück. Das fühle ich für meinen Teil viel zu selten. Warum? Weil ich mich mit der Vergangenheit beschäftige. Meine Zeit mit Menschen verbringe, die mir nur weh tun. Mich über Banalitäten aufrege. Mich runterziehen lasse, von viel zu vielen Kleinigkeiten. Warum nur?

Ich verfolge den Sekundenzeiger nun seit geschlagenen sechs Minuten. Es reicht. Es wird Zeit zu leben. Zu fühlen. Und zwar Glück. Dazu gehört auch die Ruhe, sich die Zeit zu nehmen, den Sekundenzeiger zu betrachten. Dabei habe ich Glück gefühlt. Weil es mir etwas aufgezeigt hat. Man sollte sich nicht schlecht fühlen, weil man sechs Minuten nichts getan hat. Man sollte sich viel mehr öfter die Zeit dafür nehmen. Zu reflektieren. Zu denken. Zu fühlen. Um zu sehen, was einen glücklich macht. Um die Zeit, die einem hier im Leben bleibt, für Glück zu nutzen.

Ich nehme mir viel zu wenig Zeit für das, was mich glücklich macht. Ich lasse mich zu viel stressen. Zu viel bestimmen von der Meinung anderer. Wenn ich morgen sterben würde, hätte ich nicht richtig gelebt. Nicht genug Glück empfunden, um in Frieden zu gehen. Nicht das getan, was ich möchte. Mich nicht genug um die Menschen gekümmert, die mir am wichtigsten sind. Warum? Weil ich mir mehr Zeit für die Unwichtigen Dinge im Leben genommen habe. Weil ich das Gefühl hatte, das genau das von mir erwartet wird.

Zeit ist vergänglich. Unendlich. Unwiderruflich. Viel zu kurz. Unerlässlich, um glücklich zu sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s