Freiheit.

Freiheit.
Was bedeutet Freiheit?
Frei sein.
Frei wovon?
Pflichten?
Jeder Mensch hat Verpflichtungen.
Anderen gegenüber, seiner Familie, dem Job, den Vermietern, der Bank…
Und auch sich selbst gegenüber.

Was bedeutet dann Freiheit?
Tun und lassen zu können was man will.
Dies geht niemals ohne Konsequenzen.
Konsequenzen des eigenen Handelns.
Sich selbst und anderen gegenüber.

Im Grundgesetzbuch steht, jeder Mensch sei frei.
Und dennoch, würde ich keinen einzigen als frei bezeichnen.
Wir sind gebunden. An Gesetze, Regeln, Moral, an das, was die Allgemeinheit für richtig erachtet, und was andere als „normal“ bezeichnen.
Wie sind gebunden an die Natur, an das Klima, die Jahreszeiten.
Wir sind im Grunde genommen abhängig.
Von so vielen Dingen.
Ist das Freiheit?

Besitze ich die Freiheit, mich ein Woche ins Bett zu legen und zu schlafen?
Nein. Ich muss arbeiten. In die Uni. Habe Deadlines einzuhalten. Muss essen, trinken, die Katze versorgen.
Ich muss mich um meine Freunde und Familie kümmern, und mich melden, damit sie sich keine Sorgen machen.
Ich muss, ich muss, ich muss.
Ich muss die Miete überweisen, einkaufen gehen, Rechnungen bezahlen.
Ich muss die Wohnung putzen, duschen gehen fürs Allgemeinwohl und die Pflanzen gießen.
Ich muss. Ist das Freiheit?

Und mein Körper. Der verlangt auch etwas von mir. Er will Bewegung, Nahrung, Trinken, Ruhe, Energie, und so vieles mehr.
Und mein Gehirn. Es würde mich sowieso nicht in Ruhe schlafen lassen. Es will Wissen. Erklärungen, Emotionen, Gefühle leben, interagieren, tagträumen, Listen abhaken und so vieles mehr. Mehr als ich ihm ohnehin geben kann. Und schlafen, schlafen lassen würde es mich nicht. Damit haben wir sowieso schon Probleme.
Und was Freiheit ist, will es nun wissen.
Ach, liebes Gehirn, damit wirst du mich wohl noch sehr lange nerven, denn das kann ich dir nicht genau definieren.

Für jeden ist Freiheit etwas anderes. Der eine fühlt sich frei, durch das Wahlrecht. Der andere durch die Gefängnisfreikarte. Andere wiederum durch Auswahl, nicht aufs Geld achten zu müssen, zu lieben wen man will, den Wohnort auszusuchen, seine Meinung frei äußern zu dürfen und hinzugehen wo man will.

Freiheit ist etwas, das man weder kaufen noch greifen kann. Sie ist unbeständig. Und jederzeit vergänglich.
Und manchmal merkt man erst, dass man sie hatte, wenn man sie verloren hat.

Für mich bedeutet Freiheit, Entscheidungen frei treffen zu können. Den Beruf auszuüben, den ich will. Meine Freunde selbst wählen zu können und morgens aufzuwachen mit dem Gedanken: „Ja, ich will leben.

Freiheit bedeutet leben. Leben ohne Freiheit, ist nicht möglich. Denn was wäre das Leben schon wert, ohne freien Willen, die Möglichkeit seine Entscheidungen treffen zu können und zu leben wie man will?

Ja, vielleicht ist das naiv. Und ja, vielleicht – oder ganz sicher sogar – sieht das jeder anders. Aber Freiheit ist individuell. Einzigartig. Persönlich. Besonders. Für jeden von uns.

2 Kommentare zu „Freiheit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s