Fragen und Antworten – Teil 4

Heute geht es weiter mit der neuen kleinen Reihe, bei der es um Fragen und Antworten geht. Die Fragen kursieren bereits seit einigen Wochen bei anderen Bloggern im Netz, und ich wollte mich nun auch mal daran versuchen. Der Gedanke dabei ist regelmäßige Selbstfürsorge und das Beschäftigen mit den eigenen Gedanken, so eine Art Selbsterkenntnis. Wir beschäftigen uns viel zu selten mit uns selbst und durch dieses Projekt ist man „gezwungen“, sich mehr mit sich selbst auseinander zu setzen.

Insgesamt sind es 1000 Fragen. Ich werde einmal im Monat einen Post dazu veröffentlichen, mit jeweils 25 Fragen. Hier gehts zum ersten, zweiten und dritten Post.

Gibt es Fotos auf deinem Mobiltelefon, mit denen du erpressbar wärst?

Nein. Solche Fotos synchronisiere ich sofort mit der Dropbox und lösche sie von meinem Smartphone 😉

Welcher deiner Freunde kennt dich am längsten?

Meine beste Freundin, seit nun 8 Jahren.

Duftest du immer gut?

Nicht immer, aber meistens.

Wie viele Bücher liest du pro Jahr?

Viel zu wenige. In diesem Jahr sind es bisher 4 oder 5.

Tanzt du manchmal vor dem Spiegel?

Ja, manchmal 🙂

Bist du eher ein Hundetyp oder ein Katzentyp?

Katzentyp! Eindeutig.

Bereitest du dich auf bestimmte Telefongespräche vor?

Ja, eigentlich auf fast alle. Und ich bin ziemlich nervös vorher. Immer 😀

Wie findest du dein Aussehen?

Ich bin eine Frau. Also mal mehr, mal weniger gut.

Worüber grübelst du häufig?

Über die Zukunft. Über das Vergangene. Über die Gegenwart. Über künftige Entscheidungen. Über vergangene Entscheidungen.

Wie siehst du die Zukunft?

Ungewiss, aber positiv.

Welchen Jugendfilm würdest du Kindern empfehlen?

Ein Jugendfilm? Hmm…ich würde Kindern „Das Wunder von Manhattan“ empfehlen. Aber ein Jugendfilm ist das nicht.

Bleibst du auf Partys bis zum Schluss?

Auf gar keinen Fall.

Was sagst du häufiger: Ja oder nein?

Eher nein. Zumindest privat. Beruflich muss ich das noch lernen.

Gibt es ein Gerücht über dich?

Sicherlich 🙂 Früher in der Schule noch mehr. Und davon waren so gut wie alle auch noch falsch 😀

Was würdest du tun, wenn du nicht arbeiten müsstest?

Das gleiche was ich jetzt tue, nur mit weniger Druck. Ich würde nicht genauso viel arbeiten und mehr freie Zeit nutzen.

Kannst du gut Auto fahren?

Ähm…nächste Frage!

Wie baust du dich nach einem schlechten Tag wieder auf?

Ich krieche unter die Bettdecke, mache eine Serie an und esse Schokolade oder Eis…ganz klassisch 😀

Wie heißt dein Lieblingsbuch?

Der kleine Taschenphilosoph.

Mit wem kommunizierst du am häufigsten über What’s App?

Mit meinem Freund.

Mit wem verbringst du am liebsten einen freien Tag?

Lara!

Wie duftet dein Lieblingsparfüm?

Süßlich.

Reagierst du empfindlich auf Kritik?

Ja. Das kommt aber auch drauf an, wie diese verpackt ist.

Hast du Angst vor jemandem, den du kennst?

Ja. Menschen die mich gut kennen haben auch die Fähigkeit, mich zu verletzten, wie keiner sonst.

Worüber hast du dich zuletzt kaputt gelacht?

Als ich gekitzelt wurde. 😉

Wo bist du deinem Partner zuerst aufgefallen?

Schwierig formulierte Frage. Zuerst gesehen haben wir uns am Koblenzer Hauptbahnhof.


So, das war der vierte Teil der Fragen und Antworten Reihe. Verlinkt mir gerne eure Version dazu unter dem Beitrag 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s