Rezept: Leckerer und fruchtiger Beeren-Cheesecake

Beeren Cheesecake

Heute habe ich ein leckeres und einfaches Kuchen-Rezept für euch – und zwar für einen Beeren-Cheesecake. Das Rezept habe ich auf Chefkoch gefunden von der lieben floridalady87. Vielen Dank dafür 🙂

Besonders toll an dem Rezept finde ich, dass endlich mal kein Vanille-Puddingpulver für einen Käsekuchen verwendet wurde. Auch lässt sich der Kuchen leicht variieren, indem man andere Früchte nimmt. Es eignen sich jegliche Art an Beeren, aber auch Mandarinen oder Pfirsiche. Gerade in den kalten Wintermonaten kann man hierfür auch wunderbar Dosen-Obst nehmen, aber hier würde ich auch lediglich Pfirsiche oder Mandarinen empfehlen.

Zutaten

  • 100 g Butter
  • 175 g Butterkekse
  • 4 Eier
  • 120 g Zucker
  • 125 g Mascarpone
  • 500 g Magerquark
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1/2 Zitrone (Saft + Schale)
  • 500 g Beeren (Himbeeren, Heidelbeeren, Brombeeren – wie ihr wollt)
  • evtl. Speisestärke
  • Springform (30 cm) + etwas Butter zum fetten

Zubereitung:

Als erstes bereitet ihr den Boden für euren Beeren-Cheesecake vor:

Butter in einem Topf schmelzen und die zerkleinerten Butterkekse (am Besten legt ihr diese in einen Gefrierbeutel, verschließt ihn gut und rollt sie dann mit einem Nudelholz klein, am besten mehrmals, damit auch alle gut verkleinert werden) untermischen.
– Masse in einer gefetteten Springform verteilen und gut festdrücken
Das lasst ihr ein wenig stehen, damit die Masse fest wird. Den Backofen könnt ihr schon mal auf 160°C (Ober-/Unterhitze) oder 140°C (Heißluft) vorheizen. In der Zwischenzeit bereitet ihr die Creme vor:
Eier trennen und das Eiweiß zusammen mit 60 g des Zuckers steif schlagen
Eigelb mit dem Rest des Zuckers und dem Vanillezucker vermengen
Mascarpone, Quark, Zitronenschale und Zitronensaft hinzugeben und vermischen
– Vorsichtig den Eischnee unterheben
– Alles gut miteinander vermischen

Jetzt könnt ihr die Hälfte der Creme auf dem Keksboden verteilen. Danach macht ihr das selbe mit der Hälfte der Himbeeren. Anschließend den Rest der Creme schön glatt streichen und den Rest Himbeeren darauf verteilen.

Beeren Cheesecake

Nun ab in den Backofen damit, wo der Kuchen 45-50 Minuten bei der gleichen Hitze vor sich hin backt.
Nachher könnt ihr den Kuchen mit etwas Himbeersaft verzieren, falls ihr vom Auftauen welche übrig habt.

So sieht der Kuchen dann fertig aus:

Beeren Cheesecake

Ich habe das Grundrezept etwas verändert, ich habe z.B. die Himbeeren vorher aufgetaut, damit nicht unnötig Tauwasser in den Kuchen läuft. Ich habe auch 200 g mehr Himbeeren verwendet, einfach weil ich gerne Himbeeren esse und mir die anfänglichen 300 g zu wenig zum Verteilen waren. Auch habe ich auf das Gelee verzichtet.

Vorbereitungszeit: ca. 20 Minuten

Backzeit: 45-50 Minuten

Schweregrad: normal

Beeren Cheesecake

Ich hoffe, euch hat das Rezept gefallen!

Ein Kommentar zu „Rezept: Leckerer und fruchtiger Beeren-Cheesecake

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s