Was ich nach 10 Jahren Dating gelernt habe

Mein erstes Date hatte ich im März 2008. Ich war eine Spätsünderin und war tatsächlich schon 16 Jahre alt, als ich zum ersten Mal mit einem Jungen ausging. Im Laufe der letzten 10 Jahre konnte ich einige Erfahrungen sammeln und möchte diese nun an euch weitergeben. Eins vorweg: Hierbei handelt es sich nur um meine persönlichen Erfahrungen, keine Allgemeingültigkeit.

Wer eine Rose zum ersten Date mitbringt, ist nicht automatisch romantisch oder ein Gentleman.

Der zweite Mann mit dem ich zusammen war (ich war 17) holte mich ganz kavaliermäßig mit dem Auto vor der Haustüre ab. Er stieg aus, umarmte mich und gab mir eine rote Rose. Ihr könnt euch denken, wie das auf eine 17-Jährige nach einer gescheiterten Beziehung wirkte. Beim dritten Date gab es wieder ein kleines Geschenk, diesmal ein Herz-Plüschkissen. Nach 5 Wochen Beziehung beendete ich diese Scharade und erkannte, dass er nicht in der Lage war, eine Frau respektvoll zu behandeln.

Viele Männer sind bei den ersten Dates anders zu euch, bevor sie euch „haben“. Das ist traurig, denn im Endeffekt war dann alles eine Lüge. Warum die Frau gut behandeln, bis man sie hat, und danach nicht mehr!? Fallt nicht auf solche Typen rein. Es ist süß, ja, aber kann auch nur heiße Luft sein. Kaum ein Mann ist in der Lage, diesen Standard aufrecht zu erhalten.

Wenn er euch beim ersten (oder zweiten, oder dritten) Date nicht küsst, heißt das nicht, dass er kein Interesse hat.

Im Gegenteil. Interesse hat er alleine schon, weil es ein zweites, dritter oder sogar viertes Date gibt. Er würde sich nicht mit euch treffen, hätte er kein Interesse. Ihr habt auch keinen Mundgeruch, wenn er euch nicht küsst. Er findet euch attraktiv. Er ist vielleicht einfach nur schüchtern oder möchte es langsam angehen lassen. Meiner Erfahrung nach solltet ihr ihn aber auch nicht drauf ansprechen, das übt Druck aus. Vielleicht ganz vorsichtig per WhatsApp, aber passt dabei auf, dass er sich nicht schlecht fühlt, weil noch nichts passiert ist.

Wenn euer Gefühl sagt, dass es nicht passt, bleibt das auch so.

Der zweite Mann den ich je datete war ein wirklich lieber und netter Kerl. Nach der ersten gescheiterten Beziehung war es erfrischend, einen Mann zu treffen, der viel mit mir sprach, nicht auf das Eine aus war und sich ernsthaft für mich interessierte. Ich hatte aber bereits beim ersten Date das Gefühl, dass es nicht richtig passt. So richtig attraktiv fand ich ihn nicht. Aber naiv und unerfahren wie ich war, traf ich mich weiter mit ihm. Dass auch beim Küssen keine Schmetterlinge flogen, ignorierte ich. Nach zwei Wochen erkannte ich, dass es so keinen Sinn hat. Ich wollte ihn nicht. Es war schwer, weil er sehr verliebt in mich war, aber wenn man diese Gefühle nicht erwidert, was soll man da machen!? Ich hatte bereits zwei Wochen abgewartet in der Hoffnung, dass sich etwas entwickelt. Aber nein.

Wenn er euch beim ersten Date mit zu sich nach Hause nehmen will, hat er kein ernsthaftes Interesse.

Klar könnte sich auch daraus eine ernsthafte Beziehung entwickeln. Aber mal ehrlich: Steve und Miranda waren eine Ausnahme. Treffen, die vorher nur für Sex ausgemacht wurden, sind was anderes. Ich spreche hier von einem klassischen normalen ersten Date. Da sollte er euch nach Hause bringen und die Finger von euch lassen. Er hat nicht vor euch wieder zu sehen, wenn er euch am gleichen Abend ins Bett kriegen will. Glaubt mir.

Geht bei euren ersten Dates nicht ins Kino.

Folgendes Szenario: Ihr geht bei eurem ersten Date mit dem Typ ins Kino. Es läuft gut. Ihr trefft euch auf ein zweites Date mit ihm und unternehmt etwas tolles, z.B. geht ihr in ein schickes Restaurant essen. Dies kann ein ganz ganz ganz langer Abend werden und viel Mühe kosten, den Typen wieder loszuwerden. Warum? Weil ihr euch beim zweiten Date zum ersten Mal richtig mit ihm unterhaltet. Stellt euch vor, er sagt bereits beim hinsetzen, dass er sich freut, endlich mal auswärts zu essen, weil sonst seine Mama ja immer für ihn kocht. Obwohl er nächste Woche 30 wird. Da würden bei mir sämtliche Alarmglocken angehen und ich würde Reißaus nehmen. Beim ersten Date kein Problem. Beim zweiten allerdings etwas komplizierter, denn ihr hattet ja bereits ein tolles erstes Date. Das macht es sowohl für ihn als auch für euch schwieriger.

Ich empfehle fürs erste Date immer etwas kürzeres, wo man sich unterhalten kann. Kaffee trinken, Spazieren gehen, Weihnachtsmarkt, … – so könnt ihr jederzeit abhauen und im Gespräch merkt ihr schnell, ob das passen könnte, oder nicht. Und im Kino wird nicht geredet. Ich sehe das Kino-Date immer als eine Art näher kommen. Hier kann er in sicherem Territorium eure Hand nehmen, den Arm um euch legen und Körperkontakt aufbauen. Aber ohne miteinander gesprochen zu haben, sollte das nicht stattfinden. Ihr wisst sonst nicht, wo diese Hand vorher war 😉

Nehmt nicht alles für bare Münze, was er euch am Anfang erzählt. 

Er möchte euch haben. Deshalb wird er nicht bei allem die Wahrheit erzählen. Das macht ihn nicht zu einem Lügner oder einem schlechtem Menschen – keineswegs. Ein Ex-Freund von mir hat bei den ersten Dates auch ein paar Dinge nicht ganz wahrheitsgetreu beantwortet. Nach ein paar Wochen haben wir aber darüber nochmals gesprochen und da hat er dann die Wahrheit erzählt. Nichts weltbewegendes, aber dennoch war es anfangs die Unwahrheit. Er wollte mich nicht verschrecken.

Ein anderer meiner Ex-Freunde hat diese „Anfangs-Lüge“ allerdings über zwei Jahre hinweg aufrecht erhalten. Das ist natürlich ein No-Go und zerstört das Vertrauensverhältnis, sobald es rauskommt.

Es macht also durchaus Sinn, nach ein paar Wochen Beziehung nochmals Themen aufzugreifen, wo er vielleicht hätte lügen können. Unterstellt ihm aber bitte keine Unwahrheit – das verleitet manche Männer noch mehr dazu zu lügen.

Wenn er von seiner Mama vor eurem Date gesagt bekommt, er soll einen Regenschirm mitnehmen, es könnte ja evtl. regnen, dann LAUFT! 

Dann ist er nämlich mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ein Muttersöhnchen! Hätte ich diese Situation richtig gedeutet, wäre mir einiges erspart geblieben. Denn er war ein großes Muttersöhnchen.

Wenn er mit Mitte 20 noch zuhause wohnt, dann zieht von seinem Alter ein paar Jährchen ab.

Natürlich gibt es auch hier Ausnahmen. Aber Fakt ist: Er hat noch nie alleine gewohnt. Mama wäscht seine Wäsche. Mama kocht für ihn. Mama bügelt. Mama kauft ein. Mama putzt. Mama putzt vor allem das Badezimmer. Mama kümmert sich um ALLES. Und wer macht das, wenn er mal auszieht? IHR.

Wenn er mit 30 noch studiert, dann kann er sich nicht festlegen. Auch bei Frauen nicht.

Ich datete mal jemanden, der machte gerade sein zweites Studium und hat innerhalb von diesem nochmals das Studienfach gewechselt. Er hatte mehrere Jobs. Und wusste nicht so richtig, was er im Leben will. Das ist vollkommen legitim. Aber dieses Verhaltensmuster legte er leider auch bei Frauen an den Tag. Mal so, mal so. Was er wollte, wusste er selbst nicht. Ein Muster, was sich irgendwie durch sein Leben zog. Das mag mit Anfang/Mitte 20 noch okay sein, aber er war 30.

Wenn er beim ersten Date von seiner Ex spricht, dann hängt er noch an ihr.

Erwähnt er von selbst seine Ex-Freundin, dann sollten bei euch die Alarmglocken läuten. Mir hat mal einer mehrere Minuten lang beim ersten Date von seiner letzten Beziehung erzählt. Ein paar Wochen später hatte er sich hinter meinem Rücken mit ihr getroffen. Also passt auf, wenn die Trennung noch recht frisch ist.


Ich betone nochmal: Das sind nur meine persönlichen Erfahrungen. Und die von Freunden und Bekannten, die ich mitbekommen habe. Vieles doppelte sich.

Erzählt mir von euren Erfahrungen in den Kommentaren 🙂

Ein Kommentar zu „Was ich nach 10 Jahren Dating gelernt habe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s