Die Leiden eines Brillenträgers

Ich trage seit meinem 6. Lebensjahr eine Brille. Das ist nun seit über 20 Jahren. Ich bin damit aufgewachsen, groß geworden. Über viele Probleme, die sich durch das Tragen einer Brille ergeben, habe ich nie nachgedacht. Als es es tat, wurde die Liste immer und immer länger. Alltägliche Kleinigkeiten, die für mich ganz anders sind, als für Menschen ohne Sehschwäche. Ich habe euch deshalb mal einige Dinge aufgelistet, die mir so ein- und aufgefallen sind.

Augenbrauen zupfen

Macht das mal, mit einem Brillengestell auf der Nase. Das geht nicht! Und ohne? Sieht man nicht gut genug. Gerade so feine Härchen gehen unter. Zum Augenbrauen zupfen muss ich extra Kontaktlinsen anziehen.

Beine rasieren

Ja, Brille + Dusche funktioniert bekanntlich nicht so gut.

Neue Brillen anprobieren

…muss man am Besten mit Kontaktlinsen. Warum? Weil ihr ja nichts seht! Es ist keine Stärke in den neuen Brillengestellen.

Winter. Kalt. Beschlagen.

Besonders angenehm, wenn man mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist und noch umsteigen muss. Rein – beschlagen, raus, rein – beschlagen, usw.

Backen

Die Brille beschlägt beim Ofen aufmachen.

Regen und Schnee

Es gibt kein schlechteres Wetter für Brillenträger. Man hat direkt Regentropfen auf den Gläsern. Und nein, die verschwinden nicht von selbst wieder. Man muss die Brille putzen. Mehrmals, weil die Tropfen ja verschmieren.

Schwimmbad und Meer

Wir sehen nichts beim schwimmen. Weil mit Brille schwimmen? Also ich mache das nicht.

Auto fahren im Sommer

Brille ab, Sonnenbrille auf, Sonnenbrille ab, normale Brille an, normale Brille ab, usw.

Kosten

Sonnenbrille mit Stärke (200€), Brille (200€), Kontaktlinsen (200€/Jahr), Pflegemittel (50€/Jahr), Brillen-Reinigung (20€/Jahr), Ersatzbrille (nochmal 200€), Brillen-Versicherung (30€/Brille). Alles zusammen macht um die 870 Euro bei mir im Jahr. Die Kosten für die Brillen und die Sonnenbrille fallen natürlich nur alle paar Jahre an. Aber dennoch: Alles zusammen macht fast genau 900 Euro. Zumindest mit meinen Stärken und meinem Kontaktlinsenverbrauch.

Schminken

Gleiches Problem wie bei dem Augenbrauen zupfen. Mit Brille schminken geht nicht. Ohne…ja, seht ihr nicht unbedingt alles. Und ganz wichtig: Schminkt ihr euch ohne Brille, kontrolliert euer Ergebnis nochmal gründlich. Ich spreche da aus Erfahrung…

Aus- und anziehen

Gerade im Winter sehr lästig. Die Pullover bleiben an der Brille hängen, ebenso wie Schlauchschals. Auch im Sommer bleiben die Tops oder Shirts manchmal hängen. So macht das Anprobieren in Umkleidekabinen richtig Spaß.

Mützen

Sieht oft nicht besonders gut aus, z.B wenn diese zu tief die Stirn runter gehen. Hier ist die Brille sehr sehr störend. Daher ziehe ich im Winter so gut wie nie eine Brille an draußen.

Umarmen und Küssen

Da kann die Brille schon mal stören…

Eitelkeit

Mein persönlich größtes Problem mit der Brille, die Eitelkeit. Meine Optikerin sagte, das liegt bei mir daran, dass ich sehr früh bereits eine Brille hatte. Damals in den 90ern waren die Modelle noch weniger optisch ansprechend, als sie es heute sind. Sie erlebt viele Kunden tagtäglich, und die, die sich wohl mit ihrer Brille fühlen, haben nie vor dem 20. Lebensjahr eine tragen müssen. Wohingegen ich bereits früh „bestraft“ wurde und nun mit einem Trauma zu kämpfen habe, welches sehr peinliche Kinderfotos mit riesigen Brillen beinhaltet.

Ich kann also zwar nichts für diese Eitelkeit, dennoch ist es nervig. Ich fühle mich einfach nicht wohl mit Brille. Und vielen anderen geht es ebenso. Es ist eben nicht „normal“.

Auswahl

Es gibt mittlerweile einfach viel zu viel Auswahl. Ward ihr mal in einem Brillengeschäft? Gut. Viel Auswahl, oder? Allerdings kann ich euch sagen, dass das was ihr dort ausgestellt seht, vielleicht die Hälfte von dem ist, was der Laden überhaupt hat. Als ich nichts zufriedenstellendes gefunden hatte, ging mein Optiker an die verschlossenen Schubladen und zauberte fünf weitere Modelle herbei.

Selfies

Die Brille spiegelt oft. Trotz entspiegelten Gläsern. Keine Ahnung wieso. Auf jeden Fall sieht man das auch auf Selfies. Wobei ich ja sowieso nie welche mit Brille mache…

Ich muss zugeben, ich bin zu eitel die Brille zu tragen. Ab der 10. Klasse habe ich sie einfach nicht mehr getragen. Nur noch zuhause. Der Optiker hat sich auch gewundert, wie ich das denn schaffe. Aber nun ja. Die Eitelkeit überwog. Ich lief immer ohne Brille rum. Mit Kontaktlinsen hatte ich es mit 14 Jahren mal probiert, bin aber kläglich am Einsetzen gescheitert. Der Optiker auch.

Seit jetzt 5 Jahren trage ich allerdings regelmäßig die kleinen Linsen im Auge und bin sehr glücklich darüber. Zuhause trage ich weiterhin meine Brille, es sei denn, ich habe Besuch. Ein wenig hat sich die Eitelkeit auch gelegt und ich trage auswärts auch mal die Brille. Aber allein einige der oben genannten Punkte hindern einen ja daran…gerade jetzt im Winter.

Augenlasern? Kommt für mich nicht in Frage. Warum, erzähle ich euch in einem separaten Artikel.

Habt ihr Ergänzungen? Schreibt sie gerne in die Kommentare! 🙂

3 Kommentare zu „Die Leiden eines Brillenträgers

  1. Meine Große und ich tragen beide ein Brille. Allerdings brauche ich sie nur zum Autofahren und meine Große nur für die Schule. Deshalb fallen für uns die meisten Probleme weg. Ich fand es aber sehr schwer für meine Maus ein optisch ansprechendes Model zu finden. Die Kinderbrillen, die unser Optiker im Sortiment hat, sind ehrlich grausam. Deshalb haben wir ihr eine schmal geschnittene Brille für Erwachsene gekauft. Die passt ihr super und die Reaktionen ihrer Freunde und Mitschüler waren auch total nett.
    Liebe Grüße, Simone

    Gefällt mir

  2. Finde das super, dass das mal wer anspricht! Muss auch seit meinem zweiten Lebensjahr eine Brille tragen und bin heute bei -14 dpt. Ich trage seit Jahren nun fast ausschließlich Kontaktlinsen, u.a. wegen den negativen Aspekten des Brillentragens die du oben beschrieben hast. Natürlich ist es nicht gesund für die Hornhaut jeden Tag Linsen zu tragen, aber ja… Wohl unser Schicksal. Echt mal ein interessanter Beitrag jedenfalls! 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s