Einfach vs. kompliziert

Einfach vs. kompliziert

Mit uns wurde alles so kompliziert. Und mit ihr war es … einfach.“ – sagte Mr. Big einst zu Carrie, als er „die einfache Frau“ heiratete und ihr vorzog. Wir wissen alle, wie es am Ende ausging: Er war unglücklich, weil sie nicht so war wie Carrie. Nicht aufregend genug. Es war nicht leidenschaftlich genug zwischen ihnen. Es war zu – einfach. Er begann eine heiße Affäre mit Carrie und nach drei weiteren Staffeln waren sie auch endlich wieder zusammen.

Ich sage nicht, dass unser Leben nach dem Beispiel einer fiktiven Serie wie Sex and The City verlaufen sollte. Aber in diesem Punkt ist es doch auffallend parallel: Männer ziehen oft „die einfache Frau“ vor. Sie wollen es nicht kompliziert. Sie wollen nicht ständig angemeckert werden. Sie wollen ihr Leben leben, aber möglichst simpel und unkompliziert.  Weiterlesen „Einfach vs. kompliziert“

Unillusional Love

Unillusional Love

Ich warte auf den einen Menschen, der mir den Boden unter den Füßen wegreißt. Der mich in seinen Bann zieht. Verzaubert. Und einnimmt. Ich warte auf den Moment, wo die Angst von mir abfällt und ich weiß, was das Richtige ist. Ich warte darauf, genau das zu fühlen. Mich zu verlieben. Ohne Wenn und Aber. Ohne ein vielleicht. Ohne Zweifel. Ohne Reue. Ohne Angst. Ohne Aber. Mit Herzklopfen, Schmetterlingen, weichen Knien. Mit Herzchen und Blümchen. Mit Gewissheit. Mit Sicherheit. Mit dem richtigen Gefühl. Mit dir.

Exklusivität in Zeiten der unendlichen Möglichkeiten

Exklusivität in Zeiten der unendlichen Möglichkeiten

Wir leben im 21. Jahrhundert. Heute kann man sich in zwei Minuten verheiraten lassen, seinen nächsten Partner mit einem Wisch nach rechts kennenlernen, sich alles mögliche bis zur Haustür liefern lassen und dies auch noch mit Zahlpause in Raten abzahlen. Wer etwas kaufen will, hat eine unendliche Auswahl, es stehen zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung, sodass wir gar nicht mehr in der Lage sind, zu entscheiden. Lieber dies, oder lieber das? Lieber von diesem Anbieter, oder doch besser von dem Anderen?

Die Auswahl und die Möglichkeiten sind vielfältig. Sind wir also überhaupt noch in der Lage, das was wir wirklich wollen zu erkennen und uns auch genau dafür mit voller Überzeugung zu entscheiden? Weiterlesen „Exklusivität in Zeiten der unendlichen Möglichkeiten“

Das Ende der Zukunft.

Das Ende der Zukunft.

Wir Menschen sind Gewohnheitstiere. Wir mögen keine Veränderungen. Wenn wir uns unser Nest gebaut haben und uns einmal wohl darin gefühlt haben, dann bleiben wir dort. Auch, weil es anstrengender und unangenehmer wäre, es zu verlassen. Ob wir darin noch glücklich sind oder nicht, ist uns oftmals egal. Wir nehmen den einfacheren Weg. Den bequemeren Weg. Und sich für die Wahrheit, für das Ungewisse, für das Zerstören des Nestes zu entscheiden ist hart. Verdammt hart. Unangenehm. Selbstzerstörerisch. Aber manchmal einfach nötig.

Wer sich mit Ende 20 von einem langjährigen Partner trennt, tut sich damit nicht leicht. Oftmals trennt man sich von viel mehr, als nur einem Partner. Man hatte gemeinsame Zukunftspläne, eine gemeinsame Wohnung, gemeinsame Freunde, einen gemeinsamen Alltag oder sogar gemeinsame Kinder. Trennungen sind immer scheiße. Aber mit Ende 20 noch mal mehr. Weiterlesen „Das Ende der Zukunft.“