Selbst gemachte Tomatenbutter für den Grill-Abend

Tomatenbutter

Sobald das Wetter es zulässt, liebe ich es zu grillen. Oder in meinem Falle: grillen zu lassen. Ich wage mich da nicht dran, aber mein Freund macht das ganze doch recht gut. Ich kümmere mich lieber um das „Was„. Auf der Suche nach leckeren Grill-Rezepten bin ich fündig geworden und habe mich direkt an das Rezept für diese Tomatenbutter gemacht.

Zutaten:

  • 125 g Butter
  • 125 g Sanella (Margarine)
  • 3 EL Tomatenmark
  • 8-9 Getrocknete Tomaten
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz, Pfeffer
  • Schnittlauch

Zubereitung:

Die Butter und Margarine stellt ihr am Besten schon ca. 1 Stunde vor der Zubereitung eurer Tomatenbutter aus dem Kühlschrank, damit diese nicht mehr ganz zu fest ist. Sobald das Fett sich verarbeiten lässt, schmeißt ihr einfach alle Zutaten zusammen in ein hohes Gefäß und mixt alles gut durch. Ich habe dazu einen gewöhnlichen Handmixer genommen. Die Tomatenbutter würzt ihr anschließend noch gut mit Salz und Pfeffer. Wer mag, kann auch noch Chili-Flocken dazugeben.

Nun ist eure Tomatenbutter auch schon fertig. Ihr könnt die Butter auch sofort verzehren, ich rate euch allerdings, diese noch ein wenig in den Kühlschrank zu stellen, damit sie schön frisch und etwas gehärtet ist.

Wir haben die Tomatenbutter zum Steak und Baguette gegessen, sie schmeckt aber sicherlich auch wunderbar als Brotaufstrich oder zu Kartoffeln.

Tomatenbutter

Die Menge hat bei mir noch gereicht, um 3/4 davon einzufrieren. Die Portion auf dem Foto haben wir zu zweit fast ganz aufgegessen.

Tipp: Zum Einfrieren gebt ihr die restliche Tomatenbutter portioniert in Alufolie, wickelt diese ein und verschließt das Ganze gut. So könnt ihr die Butter portionsweise einfrieren und vor dem nächsten Grillabend wieder rechtzeitig auftauen.

Tomantenbutter

Das Rezept habe ich bei Anni von Fashion Kitchen gefunden. Ich habe es ein klein wenig abgewandelt, aber das Grundrezept stammt aus ihrer Feder. Schaut mal bei ihr vorbei, sie hat viele weitere wirklich leckere Rezepte, wovon ich sicherlich bald weitere nach kochen werde.

Tomatenbutter

7 Kommentare zu „Selbst gemachte Tomatenbutter für den Grill-Abend

    1. Wenn du das Rezept auch auf deinem Blog vorstellst, freue ich mich über eine Verlinkung 🙂

      Bei uns soll es am Wochenende ganz nett werden und danach….naja, da pack ich wohl meine Winterstiefel wieder aus. Früher hatte ich mal im Sommer Geburtstag, ich glaub nächste Woche eher nicht 😀

      Liebe Grüße
      Sabrina

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s