Mein Jahresrückblick 2019

2019. Ein Jahr, welches sich hauptsächlich um die eigene Identität drehte. Um Autonomie, Grenzen, Selbstverwirklichung.

Reflektion ist eines der wichtigsten Dinge für mich. Ich habe gelernt, dass sie unabdingbar ist, um zu wachsen und voran zu kommen im Leben. Um ein Leben zu leben, welches man auch wirklich will. Und nicht, weil andere es gerne so hätten.

Deshalb nehme ich mir immer viel Zeit für diese Dinge. Jeden Monat einzeln betrachten. Und ganz wichtig: Das große Ganze.

Jeder Monat in Worten und Bildern

Januar: Entwicklung, Schnee, Angespanntheit

Love is about the changes you make and not just three small words.

Hier geht’s zum Monatsrückblick von Januar 2019. 

Jahresrückblick 2019

Februar: Ernüchterung, Kaffee, Hoffnung

Focus On The Good.

Hier geht’s zum Monatsrückblick von Februar 2019. 

Jahresrückblick2019

März: Sonnenuntergänge, Glaube, Frühling

Maybe I am not too sensitive, maybe you are just an idiot!

Hier geht’s zum Monatsrückblick von März 2019. 

Jahresrückblick2019

April: Festungsleuchten, Wiesbaden, Kirschblüten

Wenn du schon zweifelst, dann zweifle auch mal an deinen Zweifeln.

Hier geht’s zum Monatsrückblick von April 2019. 

Jahresrückblick2019

Mai: Pizarro, Game of Thrones, Grippe

Meet me
where the end begins
in echoes,
where your world is me,
and my world is you.

– Perry Poetry

Hier geht’s zum Monatsrückblick von Mai 2019. 

Jahresrückblick 2019

Juni: Identität, Freiheit, Autonomie

The other day my grandma told me,
„when you and him are fighting, you
both need to remember that it’s you
two vs. the problem, not you vs. him.“
and that hit me hard.

Hier geht’s zum Monatsrückblick von Juni 2019. 

Jahresrückblick 2019

Juli: Open Air, Entscheidungen, Feuerwerk

But I will wait for you Babe.
Take as long as you need to take.
I’ll be fine on my own,
counting the days until you come home!

The Menzingers – Anna

Hier geht’s zum Monatsrückblick von Juli 2019. 

Jahresrückblick 2019

August: Pokemon, Sushi, Sommer

„Sobald wir wirklich verstehen und akzeptieren, dass das Leben schwer ist, dann ist das Leben nicht mehr schwer. Denn sobald wir es akzeptiert haben, spielt diese Tatsache keine Rolle mehr.“

– Morgan Scott Peck

Hier geht’s zum Monatsrückblick von August 2019. 

Jahresrückblick 2019

September: Meer, Herbst, schöne Momente

Avoiding your triggers isn’t healing.
Healing happens when you’re
triggered and you’re able to move
through the pain, the pattern,
and the story, and walk your way
to a different ending.
– Maryamhasnaa

Hier geht’s zum Monatsrückblick von September 2019. 

Jahresrückblick 2019

Oktober: Mainz, Weiterentwicklung, Grenzen

Can you strain your memory back to the times
When trouble wasn’t always, always on our minds

– The Menzingers

Hier geht’s zum Monatsrückblick von Oktober 2019. 

Jahresrückblick 2019

November: Alte Heimat, Reflektion, falsche Hoffnungen

Flowers take time to grow. And so do I. And that’s okay.

Hier geht’s zum Monatsrückblick von November 2019. 

Jahresrückblick 2019

Dezember: Rückfall, Sensibilität, Kopf/Herz/Bauch

„Ich bin nicht nur eine wunderliche Gestalt die einen hübschen Anzug trägt und sich eines fröhlichen Gebarens befleißigt, verstehen Sie, ich bin ein Symbol, ein Symbol der menschlichen Fähigkeit durch die es möglich wird sich frei zu machen von Selbstsucht und hasserfüllten Neigungen, die den größten Teil unseres Lebens bestimmen. Und wenn Sie überhaupt nichts allein durch Glauben anerkennen, dann sind Sie verurteilt zu einem Leben, das von Zweifeln beherrscht wird.“

Das Wunder von Manhattan

Hier geht’s zum Monatsrückblick von Dezember 2019. 

Jahresrückblick 2019


Das Beste vom Besten 

Bestes Lied 2019: The Menzingers – Anna

Bester Film 2019: Avengers – Endgame

Bestes Buch 2019: Elaine Aron – Hochsensibilität

Bestes Album 2019: The Menzingers – Hello Exile

Liebste Serien 2019: Game of Thrones, Love, Once Upon A Time

Lieblingsspiel 2019: Mario Kart

Lieblingssongs 2019: 

Meine Top 5 Blogposts 2019:

Meine Stadt des Jahres: Mainz!

Kinofilme: Die Toten Hosen, Avengers-Endgame, Captain Marvel (Open Air), LaLaLand (Open Air), Star Wars IX

Vorherrschendes Gefühl: Unruhe

Liebste Neuanschaffungen 2019: Mein kleiner Weihnachtsbaum vom Ikea.

Gereist nach: Wiesbaden, Heidelberg, Berlin, Porto

Jahresrückblick 2019
Wiesbaden, 01.04.2019
Jahresrückblick 2019
Heidelberg, 29.-30.04.2019
Jahresrückblick 2019
Berlin, Ende Mai 2019
Jahresrückblick 2019
Porto, Ende September 2019

Zeit für Reflektion

2019 in einem Wort: Identität

Am meisten vermisst: Lara

Die meiste Zeit verbracht mit: A.

Schönster Moment: 05. Juni 2019

Schlimmster Moment: 08. Dezember 2019

Dieses Jahr gelernt: Mehr ich selbst zu sein, mehr auf mich zu hören und feste Grenzen zu setzen

Größtes Erfolgserlebnis: Finanzielle Unabhängigkeit

Größte Enttäuschung: Eine misslungene Klausur, welche ich leider wiederholen muss.

Meine 5 Highlights des Jahres 2019:

  1. Etwas, das im Juni passiert ist.
  2. Cocktailabend an der Johannisnacht in Mainz mit einer Freundin.
  3. Das leckere Frühstück im Zenit in Porto.
  4. Open Air im Schlachthof im Juni mit Frank Turner und Tim Vantol.
  5. Schneespaziergang im Januar in Mainz.

Veranstaltungen und Events 2019 

Januar: Poetry Slam Uni Koblenz
Februar: –
März: Poetry Slam Neuwied, Kinofilm Die Toten Hosen, Street Food Festival Mainz
April: Schokoladenfestival Neuwied, Festungsleuchten Koblenz, Avengers-Endgame, Dave Hause
Mai: –
Juni: Bierbörse Koblenz, Mercy Union, Funday Market, Johannisnacht Mainz,
Juli: Rhein in Flammen Bingen, Frank Turner & Tim Vantol Open Air im Schlachthof, Mainzer Sommerlichter
August: Joey Cape, Captain Marvel Open Air Kino am Schloss Mainz, Lala Land KUK Ufer Kino Koblenz,
September: Krempelmarkt Mainz
Oktober: Joe McMahon & Jon Snodgrass, Street Food Festival Mainz
November: Chris Cresswell, Weihnachtsmarkt Köln, Weihnachtsmarkt Mainz
Dezember: Star Wars IX, Weihnachtsmarkt Koblenz, Weihnachtsmarkt Mainz

Jahresrückblick 2019


Pläne & Ziele für 2020

Das nehme ich mir für 2020 vor: Der passende Beitrag dazu erscheint in den kommenden Tagen. Ich habe mir wieder „20 Pläne für 2020“ vorgenommen, analog zum Beitrag „19 Pläne für 2019“.

Das steht an:

  • Neue Staffel Westworld
  • Bachelor-Arbeit
  • Bachelor-Abschluss
  • Examensarbeit Journalismus
  • Examens-Abschluss
  • Umzug
  • Im Kino: Black Widow und X-Men
  • Konzerte: Brian Fallon, The Menzingers, Die Toten Hosen
  • Reisen: Amsterdam, Griechenland, Mannheim

So, das war es also nun mit dem Jahr 2019. Wie jedes Jahr bestand es voller auf- und abs. Das macht das Leben ja auch aus, denke ich. Ich habe in diesem Jahr unfassbar viel über mich gelernt. Wie ich bin, was ich ertragen und erdulden kann, wer mir beisteht, was ich erreichen kann. Glaube an mich selbst ist gar nicht so einfach. Positives Denken ebenfalls nicht. Aber ich hab gelernt, dass ich tief in mir drin weiß, was das Richtige für mich ist und was ich imstande bin zu erreichen.

Ich wünsche euch ein fantastisches Jahr 2020. Trefft Entscheidungen, die euch glücklich machen. Erlebt aufregende Dinge. Schaut euch die Welt an. Kümmert euch um eure Freunde und Familie. Kuschelt euer Haustier ganz oft. Esst gesunde und leckere Sachen. Gönnt euch etwas. Findet den Sport, der euch glücklich macht. Freut euch über die kleinen Dinge des Lebens. Lacht öfter. Verbringt Zeit mit euch selbst – denn ihr seid der wichtigste Mensch in eurem Leben.


*Transparenz: Die mit Sternchen gekennzeichneten Produkte sind Affiliate-Links. Hier bekomme ich eine minimale Provision, solltet ihr über diesen Link etwas kaufen. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s